Corona Prävention auf Zeltlagern und innerdeutsche Kinder-und Jugendfreizeiten

Im Alltag sind kaum noch Einschränkungen spürbar. Und auch auf unseren Zeltplätzen und unseren Freizeiten gelten deutlich weniger Vorgaben als letztes Jahr um diese Zeit bzw. sind Freizeiten überhaupt wieder möglich.

Das Land Baden-Württemberg hat sich entschlossen, weiterhin keinerlei Vorgaben mehr zu machen. Wir haben daher unsere eigenen Vorgaben entwickelt. Wir versuchen dabei die Balance zwischen Aufwand, Akzeptanz und Sicherheit zu finden. Für die Sommerfreizeiten und -zeltlager und die Tagungen gilt, dass mit einem negativen Antigen-Test angereist wird und eine Maske (FFP2 oder medizinische) in geschlossenen Räumen getragen werden, so diese nicht zum Schlafen genutzt werden.
Vorbehaltlich, dass sich der Pandemieverlauf weiter so entwickelt wie derzeit, sind die jetzigen Vorgaben die maximal zu erwartende Einschränkung.